Dr. Fritz R. Osthold

Fritz Osthold

Sekretariat Frau Gilles:


k.gilles@kanzlei-poppe.eu

Tel. 04101/560-301
Fax 04101/560-333

Vorstellungsvideo

Rechtsanwalt

  • Jahrgang 1983
  • Studium an der Georg-August Universität Göttingen
  • seit 2015 Sozietät POPPE

Fremdsprachen:

Englisch

Tätigkeitsschwerpunkte:

Sonstiges:

  • 2009 Verleihung des Hochschulgrades des Diplom-Juristen
  • 2009 – 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Zivilrecht und Deutsche Rechtsgeschichte bei Prof. Dr. Eva Schumann mit Forschungsschwerpunkt im Familienrecht
  • Dozent im Rahmen eines vorlesungsbegleitenden Kollegs für Studierende in der Georg-August-Universität Göttingen: Wintersemester 2009/2010 – Wintersemester 2012/2013
  • 2016 Promotion an der juristischen Fakultät der Georg-August Universität zu Göttingen mit der Bestnote „summa cum laude“ zum Thema:
    „Die rechtliche Behandlung von Elternkonflikten – Eine umfassende Analyse über die Erfassung und Auflösung von Elternkonflikten im Verfassungs – und Kindschaftsrecht unter Einbezug des Völkerrechts“ ( erscheint bei Nomos voraussichtlich Sommer 2016 )
  • 2016 Verleihung des Fakultätspreises der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität zu Göttingen für die beste Dissertation sowie des Appelhagen-Stifterpreises des Jahres 2016
  • Partner der bundesweit verzweigten Cooperation Ehe-, Familien- und Erbrecht
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwalt Verein (DAV)

Veröffentlichungen:

05/2017 Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 05.10.2016 (XII ZB 280/15), in: FF – Forum Familienrecht, Heft 5/2017, S. 210-213
05/2017 Die Abänderung titulierter Unterhaltsforderungen in vollstreckbaren Urkunden, in: FuR – Familie und Recht, Heft 5/2017, S. 230-236
11/2016 Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 20.04.2016 (XII ZB 15/15), in: FF – Forum Familienrecht, Heft 11/2016, S. 455-458
11/2016 Die rechtliche Behandlung von Elternkonflikten, 1. Auflage 2016, erschienen im NOMOS-Verlag in der Reihe Schriften zum Familien- und Sozialrecht, Schumann/Scheiwe (Hrsg.), Band 1, Baden-Baden 2016, 733 Seiten, ISBN 978-3-8487-2825-1
(www.nomos-shop.de)
07/2016 Anmerkung zu OLG Thüringen, Beschluss vom 07.03.2016 (4 UF 686/15), in: FamRZ – Zeitschrift für das gesamte Familienrecht, Heft 14/2016, S. 1179-1180
02/2016 Die Einwilligung des nur leiblichen, aber nicht rechtlichen Vaters in die Adoption im Falle einer Samenspende, in: FF – Forum Familienrecht, Heft 2/2016, S. 53-61
07/2014 Rezension: Inga Dieckmann, Die rechtliche Stellung des lediglich biologischen Vaters im Wandel des gesellschaftlichen Familienbildes, StAZ, Heft 7 2014, S. 218-219
Seit 12/2012 Autor beim Verlag C.H.Beck, München: Kommentierung der §§ 1626b – 1626e BGB im Beck’schen Online Großkommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch
07/2012 Anmerkung zu KG, Beschluss vom 16.02.2012 (17 UF 375/11), in: FF – Forum Familienrecht, Heft 7/8 2012, S. 328-331
12/2011 Sachverständigentätigkeit in Kindschaftssachen nach § 163 FamFG, in: Praxis der Rechtspsychologie, 21. Jhg., Heft 2 2011 (Themenschwerpunkt: FamFG und Fragen der Begutachtung), S. 195-206
02/2011 (Zwangs-) Behandlung einer betreuten Patientin, in: Der Gynäkologe, Band 44, Heft 2 Februar 2011, S. 155-158